Deutliche Niederlage zum Saisonauftakt

:

Zum Auftakt der Saison 2021/22 trafen die Red Angels auswärts auf den letzten Meister der DEBL2, die Wildcats Lustenau.

Die Angels präsentierten sich mit einem stark veränderten Team. Einige Abgänge nach der ausgefallenen Saison machten eine größere personelle Umstrukturierung notwendig. Somit traten die Engel unter anderem mit einer kompletten Angriffsreihe ohne Matcherfahrung und nur drei Verteidigerinnen an.

Es wurde von Anfang an das erwartet schwere Spiel. Die Lustenauerinnen trafen im ersten Drittel drei Mal. Nach der Pause ging es ähnlich weiter wie im ersten Drittel.

Obwohl sich unser Team etwas besser auf das Spiel einstellen konnte, waren es dennoch die Gastgeberinnen, denen zwei weitere Treffer gelangen ehe Laura Zingerle ein sehenswertes Solo erfolgreich abschließen und endlich die gegnerische Torhüterin bezwingen konnte. Den Schlusspunkt im Mitteldrittel setzten jedoch dann wieder die Mädels aus Vorarlberg.

Im letzten Drittel schaffte es keines der beiden Teams mehr einen Treffer zu erzielen, wodurch es beim Endstand von 6:1 blieb.

Nun hat Trainer Klaus Höpperger vier Wochen Zeit seine Angels auf das nächste Spiel vorzubereiten. Am 30. Oktober steigt gleich das Rückspiel gegen Lustenau in Innsbruck, wo sich die Angels selbstbewusster und stärker präsentieren möchten.

Red Angels Innsbruck

Spieler Position Tore Assists Punkte
Laura ZingerleVerteidiger101