Overtimesieg gegen Lustenau

:

In einem hartumkämpften Spiel setzten sich die Angels mit 3:2 nach Verlängerung durch.

Die Angels konnten im Duell mit den Gästen aus Vorarlberg von Beginn an das Kommando übernehmen. 14:3 Torschüsse sprachen im ersten Drittel eine klare Sprache. Trotzdem dauerte es bis zur 19. Minute bis die Angels die Überlegenheit auch in ein Tor verwandeln konnten. Nach Zuspiel von Leonie Sacher und Tanja Knoll traf Julia Volina zum 1:0. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Kabine.

Das zweite Drittel begann wie das erste endete, nämlich mit rollenden Angriffen der Angels aufs Tor der Gäste. In Minute 25 traf Laura Zingerle zum 2:0 und auch in der weiteren Folge waren die Angels am Drücker. Nicht weniger als vier Powerplay Gelegenheiten blieben von den Angels aber ungenutzt. So ging es mit dem zwei Tore Vorsprung zum zweiten Mal in die Kabine.

Im letzten Abschnitt ließen die Angels einige Chancen auf die Vorentscheidung liegen. Die Gäste aus Lustenau hingegen zeichneten sich durch eine hohe Effizienz aus und konnten aus sechs Torschüssen zwei Treffer erzielen. So ging es nach 60 Minuten in die Verlängerung.

In der Overtime mussten die Angels gleich nach wenigen Sekunden eine Strafe hinnehmen, konnten die Unterzahl aber ohne Gegentreffer überstehen und im Anschluss erneut Druck aufbauen. Nur 12 Sekunden vor dem Ende der Overtime erzielte Laura Zingerle ihren zweiten Treffer an diesem Abend und brachte den Angels den mehr als verdienten Zusatzpunkt.

Den zahlreichen, nicht zuletzt aufgrund der sehr hart geführten Partie, angeschlagenen Spielerinnen der Angels tut ein spielfreies Wochenende jetzt gut. Weiter gehts am 21. Dezember mit einem Heimspiel gegen die SPG Linz/Salzburg.

Red Angels

Spieler Position Tore Assists Punkte
Laura ZingerleVerteidiger202
Leonie SacherStürmer033
Julia VolinaStürmer101
Chiara EggerVerteidiger011
Tanja KnollStürmer011