You are here: Start Archiv

Leistungssteigerung blieb unbelohnt - Niederlage in Südtirol

Zwei Wochen nach der schmerzhaften Heimniederlage gegen die Ice Cats zeigten sich die Angels im Auswärtsmatch gegen die Lakers Neumarkt stark verbessert. Ein Punktgewinn blieb den Damen dennoch verwehrt.

Die hohe Heimniederlage gegen Linz sowie der klare Auswärtssieg des Liganeulings Neumarkt gegen Salzburg sorgten dafür, dass die Angels als krasser Außenseiter in Saisonspiel Nummer zwei gingen. Mit einem deutlich breiteren Kader, jedoch ohne Trainer reisten die Angels am Samstagabend nach Neumarkt um das Unmögliche möglich zu machen. Präsidentin Michi Pasquazzo übernahm interimistisch den Platz an der Bande. Unterstützt wurde sie dabei von Walter Bader.

Erwartungsgemäß erwischten die Lakers den besseren Start in die Partie. Die Angels waren insbesondere in den ersten Minuten etwas nervös, konnten sich aber im Laufe der Partie immer weiter steigern. Trotz aller Gegenwehr konnte die Heimmannschaft durch zwei Treffer von Kapitänin Tanja Larger verdient mit einer 2:0 Führung in die erste Drittelpause gehen.

Der zweite Abschnitt verlief aus Sicht der Angels merkbar besser. Nach vorne konnten einige Torchancen erspielt werden, defensiv war es eine Mischung aus guter Verteidigung, einer starken Torhüterleistung sowie das Glück der Tüchtigen die im Mittelabschnitt keinen Gegentreffer zuließ. Offensiv fanden besonders Sabine Kreutz und Rückkehrerin Julia Frick immer besser zueinander, zu einem Treffer reichte es jedoch (noch) nicht. Sehr großen Anteil daran hatte die Torhüterin der Lakers.

Im letzten Abschnitt konnten die Südtirolerinnen dann nochmals nachlegen und entschieden die Partie zwischen Minute 46 und 53 durch drei weitere Treffer für sich. Trotzdem gaben sich die Angels nicht auf und konnten wenige Sekunden vor Spielende durch Sabine Kreutz doch noch den Ehrentreffer erzielen.

Trotz der erneuten Niederlage gab es im Lager der Angels nach dem Spiel nicht nur negative Stimmen. Die starke kämpferische Leistung sowie die deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zur letzten Partie war ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Jetzt haben die Angels bis zum 15. November Zeit um den Trend im Training fortzusetzen, ehe es in der TWK Arena zum direkten Rückspiel mit den Lakers Neumarkt kommt. Spielbeginn ist 14.15 Uhr.

 

nächstes Spiel: DEBL II

Die Angels sind nach einem 3:2 Heimsieg und einem 3:3 in Klagenfurt MEISTER der DEBL2!

Landesliga

Die Landesliga Saison 2018/19 ist für die Angels bereits beendet. Wir beenden diese auf dem 2. Platz.